Augen auf und Hilfe holen

von R.R.Hundt /Stock-Adobe
Foto von R.R.Hundt /Stock-Adobe

Ein grundsätzlicher Tipp:

Gehen Sie nie alleine auf Pferdesuche. Nehmen Sie möglichst versierte Fachleute oder Reiter mit. Gut geeignet ist der Reitlehrer, Tierarzt, Hufschmied, Pferdephysio usw.

Es ist immens wichtig, eine zweite Meinung einzuholen, vor allem beim Kauf eines Tieres. Denn hier spielt Ihr Herz mit und ruckzuck haben Sie sich in ein Pferd verguckt, was gar nicht zu Ihnen passt oder grobe Mängel aufweist.

Sollten Sie über keinerlei Möglichkeiten verfügen, eine versierte Person mitzunehmen, so können Sie diese auch anheuern. Im Internet finden sich reichlich Menschen, die eine professionelle Kaufberatung anbieten und Sie zum Pferd begleiten. Die Kosten dafür lohnen sich allemal.

Die Ankaufsuntersuchung erspart Ihnen das zwar nicht, aber dafür haben Sie vielleicht schon im Vorfeld einige Kandidaten ausschließen können.